Allgemeinanästhesie
 
 

Allgemeinanästhesie

Bei einer Vollnarkose versetzt der Anästhesist den Patienten durch die Injektion eines Narkosemittels in einen tiefen Schlaf, der die Schmerzempfindung und das Bewusstsein ausschaltet. Während der Narkose werden die Patienten künstlich beatmet. Bei kürzeren Eingriffen wird dazu eine Atemmaske eingesetzt, bei längeren Operationen erfolgt die Beatmung durch einen Schlauch in der Luftröhre (Endotrachealtubus). Nach der Operation verbringen die Patienten noch etwa ein bis zwei Stunden im Aufwachraum, bevor sie auf ihre Station zurückgebracht werden.

» Weiter

» Kontakt

Aktuelles

Neuigkeiten aus dem Mariannen-Hospital finden Sie

hier.

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Mariannen-Hospital Werl
02922 / 801-0

 

Eine Übersicht der wichtigsten Ansprechpartner im Mariannen-Hospital Werl finden Sie

hier.

Auszeichnungen

Schmerzfreies Krankenhaus
Das Zertifikat finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.