Anästhesiologie, Intensiv-, Schmerz- und Notfallmedizin

„Viele Betroffene denken: Schmerzen muss man aushalten! Wir meinen, dass Schmerzen nicht unvermeidlich sind und auf ein erträgliches Maß reduziert werden können. Daher möchten wir Sie motivieren, gemeinsam mit uns frühzeitig die Behandlung Ihrer Schmerzen einzuleiten.“

Die Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall-, Schmerz- und Palliativmedizin bietet alle modernen Verfahren ihres Fachgebiets an. Das Mariannen-Hospital Werl und das Katharinen-Hospital Unna haben ein gemeinsames anästhesiologischen Team. Die Ärzte versorgen alle ambulanten und stationären Patientinnen und Patienten, die eine Narkose wegen eines Eingriffs erhalten müssen. Auch die interdisziplinäre Intensivstation im Mariannen-Hospital in Werl steht organisatorisch unter anästhesiologischer Leitung.

Neben der Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) kommen auch Verfahren der Regionalanästhesie (Ausschaltung des Schmerzes in einer bestimmten Körperregion) zur Anwendung. In der Geburtshilfe führen wir rückenmarksnahe Anästhesien (Spinal- und Periduralanästhesien) durch. Bei der Wahl der Narkose werden nach Möglichkeit die Wünsche der Patientinnen und Patienten  berücksichtigt.

Das ist uns wichtig
Wir sehen den Menschen ganzheitlich setzen hierfür eine umfassende Schmerzbehandlung ein.