16-11-2020 Direktorium des Krankenhauses in Werl neu aufgestellt

Das Mariannen-Hospitals hat einen neuen Kaufmännischer Direktor und eine neue Pflegedirektorin. Beide sind schon vertraute Gesichter.

Im Direktorium des Mariannen-Hospitals gibt es zwei wichtige Veränderungen: Neuer Kaufmännischer Direktor des Krankenhauses ist Tobias Franke. Rita Diers, bisherige Pflegedienstleiterin, wurde zur Pflegedirektorin ernannt.  

Nach langen erfolgreichen und positiven Jahren hat Thorsten Roy die Position der Kaufmännischen Direktion abgetreten. „Ich übergebe diese schöne Aufgabe nicht ganz ohne Wehmut aber voller Vertrauen an meinen Nachfolger Herrn Franke“. Der Wechsel hatte sich vor dem Hintergrund der Fusion der beiden Unnaer Krankenhäuser innerhalb des Hospitalverbundes vollzogen. Dort, im neuen „Christlichen Klinikum Unna“ (CKU), rückt Thorsten Roy mit in die Geschäftsführung auf. Für die Maria Anna Heese´sche Stiftung bleibt er unterdessen weiterhin in Werl tätig.

Tobias Franke ist als  langjähriger Leiter des Konzerncontrollings im Hospitalverbund mit dem Mariannen-Hospital bereits bestens vertraut. Er kennt das Haus und die Kolleginnen und Kollegen bereits gut und freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich wünsche mir sehr, dass wir weiterhin so positiv und konstruktiv für das Mariannen-Hospital zusammenarbeiten.“ In gleicher Funktion des Kaufmännischen Direktors ist Tobias Franke im Übrigen für das Marienkrankenhaus Soest und damit für die beiden Krankenhäuser des Verbundes im Kreis Soest tätig.

Eine Anerkennung ihrer langjährigen erfolgreichen Arbeit an der Spitze des Pflegedienstes im Mariannen-Hospital erhielt zeitgleich Rita Diers. Mit ihrer Ernennung zur Pflegedirektorin ist ebenfalls nach der Fusion in Unna die neue Aufteilung der Pflege-Verantwortung im Hospitalverbund erkennbar. Jedes Krankenhaus hat mit dieser Ernennung nunmehr eine Pflegedirektorin bzw. einen Pflegedirektor vor Ort. 

„Ich bin allen Mitarbeitenden im Mariannen-Hospital sehr dankbar, die - jede und jeder an seiner Stelle - Verantwortung für die Patienten und die Kollegen übernehmen“, betont Geschäftsführer Christian Larisch. Die herausfordernden Zeiten fordern in den Krankenhäusern und Wohn- und Pflegeheimen besonderes Engagement. „Und das erlebe ich tagtäglich in unseren Einrichtungen. Danke dafür!“