Hier finden Sie uns
Unnaer Straße 15
59457 Werl
Tel. 02922 / 801-0
info.werl(at)hospitalverbund.de

Leistungsspektrum

Das Hauptaugenmerk der Mediziner der Inneren Abteilung richtet sich auf die allgemeinen internistischen Krankheitsbilder. In diesem Leistungsspektrum stehen die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe wie Herz, Magen, Darm, Lunge, Nieren, sowie Stoffwechsel und Kreislauf im Mittelpunkt. Zudem stehen die Notfallversorgung sowie die Internistische Intensivmedizin im Mittelpunkt der Tätigkeiten.


  • Patienten mit Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems finden im Mariannen-Hospital umfassende Betreuung. Sowohl die Akutbehandlung als auch die langfristige Versorgung der Betroffenen wird durch die Ärztinnen und Ärzte sichergestellt. Bei der Behandlung von Herzinfarkten und komplexeren Herzerkrankungen ist die enge Abstimmung und Vernetzung mit der Kardiologischen Fachklinik des Katharinen-Hospitals Unna gesichert. Vor Ort sind die diagnostischen Möglichkeiten wie EKG, Langzeit-EKG, Belastungs-EKG, Langzeitblutdruckmessung, transösophaeale Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung von der Speiseröhre aus) und die Transthorakale Echokardiographie gegeben. In der Herzschrittmacher-Ambulanz betreuen wir zudem die Patienten langfristig, die unter Herzrhythmusstörungen oder koronarer Herzkrankheit leiden.


  • Erkrankungen, die die Atemwege (Bronchien), die Lungenbläschen (Alveolen), das Lungenfell, das Rippenfell oder die Blutgefäße der Lunge betreffen, werden in der Inneren Medizin behandelt. Diagnostiziert werden hier Krankheitsbilder wie Asthma, COPD (die Chronisch Obstruktive Lungenkrankenheit) oder auch Lungen- und Rippenfellerkrankungen. Zur Verfügung stehen bei der Untersuchung der Patienten unter anderem die  Lungenfunktionsmessung mittels Bronchoskopie (Spiegelung der Lunge), Body-Plethysmographie, das Screening auf Schlafapnoe-Syndrom oder die Laufbandergometrie. In enger Kooperation mit der Fachklinik für Lungenheilkunde des Marienkrankenhauses Soest werden die Patienten umfassend betreut. 


  • Bei Nierenerkrankungen ist die Funktion der Nieren gestört sein. Flüssigkeit und Abfallstoffe werden dann nicht mehr gut ausgeschieden. Wichtig ist uns die schnelle und exakte Diagnostik der verschiedenen Erkrankungen unter anderem mittels bildgebender Verfahren wie Ultraschall und CT. Nierenbeckenentzündung, Nierenentzündung, Nierensteine, Zystennieren, Nierenzellkrebs bis hin zum Nierenversagen sind mögliche Problemstellungen.  Im Mariannen-Hospital können wir im Akutfalle auch eine Nierenersatztherapie durchführen. Für die Möglichkeiten der regelmäßigen Dialyse besteht die enge Kooperation mit dem Bereich Nephrologie des Katharinen-Hospitals Unna.


  • Auf der hochmodernen Intensivstation des Mariannen-Hospitals werden die lebensnotwendigen Körperfunktionen des Patienten überwacht. Ziel ist die optimale Versorgung beispielsweise nach Operationen oder in der Behandlung von Notfällen. Besondere Fürsorge ist hier zu achten, wenn es zu teilweisen oder vollständigen Einschränkungen der Funktion einzelner Organen gekommen ist. Auf hohem Niveau können wir unsere Patienten betreuen und auch durch die modernen Beatmungsmöglichkeiten deutliche Verbesserungen der Gesundheitssituation erreichen. Ein wesentlicher Aspekt der Intensivmedizin ist die ständige Anwesenheit von Ärzten und Pflegepersonal. So ist im Mariannen-Hospital sichergestellt, dass selbst kleinste Veränderungen des Gesundheitszustandes eines Patienten sofort erkannt und ohne Verzögerung behandelt werden.