Innere Medizin
 
 

Chefarzt
Dr. Heinrich Reike

Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Angiologie

Zusatzbezeichnungen
- Diabetologie
- Phlebologie
- Intensivmedizin

weitere Qualifikationen

Kontakt:
 



Sekretariat
Frau Hempe

Tel.: 02922 / 801-2103
Fax: 02922 / 801-2150
E-Mail: sekdrreike(at)mariannen-hospital.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag  
Freitag

07.30 - 16.30 Uhr
07.30 - 16.30 Uhr
07.30 - 16.30 Uhr
07.30 - 16.30 Uhr
07.30 - 16.30 Uhr



Innere Medizin

Zentrum der Orientierung aller Mitarbeiter der Abteilung für Innere Medizin am Mariannen-Hospital sind die Patienten. Die auf den Patienten zentrierte Medizin bewegt sich auf höchstem fachlichen Niveau. 

"Die Bedürfnisse der Patienten - auch die möglicherweise bisher unausgesprochenen - sind die Leitlinie unserer Diagnostik und Therapie." (Dr. Heinrich Reike) 

Um die Bedürfnisse umfassend zu erkennen, suchen unsere Mitarbeiter stets das ausführliche Gespräch mit den Betroffenen und Angehörigen.

Behandlungsziele
Unsere Abteilung stellt für die Bevölkerung von Werl und Umgebung die ortsnahe internistische Versorgung durch das breite Leistungsspektrum der Inneren Medizin sicher.

Dazu gehören:

  • Notfallversorgung
  • Beatmung
  • Behandlung von Vergiftungen
  • Behandlung allgemeiner internistischer Krankheitsbilder:
    • Herz und Kreislauf
    • Magen-Darm-Trakt
    • Stoffwechsel
    • Lunge und obere Atemwege
    • Nieren
    • Primärdiagnostik von Malignomen

Schwerpunkte
Schwerpunkte der Abteilung bilden die Diagnostik und Behandlung diabetes assoziierter Komplikationen - insbesondere des Diabetischen Fußsyndroms (DFS), Gefäßmedizin, Diabetologie sowie die Diagnostik und Behandlung von Schlaganfällen.

Zudem ist die Innere Abteilung seit vielen Jahren auf endoskopische Untersuchungen spezialisiert. Dazu gehören neben den Darmspiegelungen endoskopische Untersuchungen des Magens, der Lunge und der Gallenwege. Bei allen Untersuchungen finden auch die notwendigen Interventionen statt.

Die internistische Intensivmedizin ist ein weiterer wichtiger Arbeitsbereich der Abteilung für Innere Medizin. Für die Versorgung der Bevölkerung in Notfallsituationen und bei schweren Erkrankungen hat dies eine hohe Bedeutung.

Überregionale Bedeutung

Die Abteilung für Innere Medizin genießt insbesondere bei speziellen Krankheitsbildern wie der Behandlung von Patienten mit dem Syndrom des Diabetischen Fußes und Verletzungen überregionales Ansehen. Auch Patienten mit Diabetes mellitus und assoziierten Komplikationen (wie KHK, Verschlusskrankheiten der Gefäße oder Nepropathie) finden im Mariannen-Hospital Werl eine Versorgung auf hochspezialisiertem Niveau.

Interdisziplinäre Versorgung
Die Abteilung zeichnet die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Chirurgischen Abteilung des Hauses aus. Hier finden Patienten mit Krankheitsbildern Aufnahme, die nur in enger Kooperation von Spezialisten beider Fachrichtungen optimal versorgt werden können.

» Weiter



Aktuelles

Neuigkeiten aus dem Mariannen-Hospital finden Sie

hier.

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Mariannen-Hospital Werl
02922 / 801-0

 

Eine Übersicht der wichtigsten Ansprechpartner im Mariannen-Hospital Werl finden Sie

hier.

Auszeichnungen

Schmerzfreies Krankenhaus
Das Zertifikat finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.