Hier finden Sie uns
Unnaer Straße 15
59457 Werl
02922 / 801-0
info.werl(at)hospitalverbund.de

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Abszess
Beschreibungen des Begriffes:

Ein Abszess, umgangssprachlich Eiterbeule, ist eine Ansammlung von Eiter in einem neu gebildeten Gewebehohlraum.

Er wird in den meisten Fällen durch eine bakterielle Infektion ausgelöst und kann auf der Haut und im Körper auftreten. Je nach Größe und Ort zeigen sich verschiedene Symptome. Bei einem oberflächlichen Abszess ist die Entzündung mit einem Pickel vergleichbar. Der betroffene Bereich ist gerötet, geschwollen, eventuell heiß, druckempfindlich und meistens schmerzhaft. Auf keinen Fall sollte ein Abszess selbst ausgedrückt werden. Durch das Drücken können Bakterien in tiefer gelegenes Gewebe gelangen, sich weiter ausbreiten und über die Blutbahn in den Körper gelangen. Es ist ratsam, einen Arzt aufzusuchen, wenn der Abszess einen großen Umfang hat und sich im Körper befindet. Symptome können Abgeschlagenheit, allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sein. Abszesse, die sich im Körperinneren befinden, sind nicht zwingend schmerzhaft – Fieber ist oft das einzige Symptom. Um eine Diagnose zu stellen, sind Ultraschall, Magnetresonanztomografie (MRT) oder Computertomografie (CT) sowie eine Blutuntersuchung nötig. Bei kleinen, oberflächlichen Eiteransammlungen reicht häufig eine medikamentöse Behandlung mit einer speziellen Zugsalbe aus. Heilt der Abszess nicht ab, ist ein chirurgischer Eingriff notwendig.

Synonyme: Abszesse, Abszesses
Sprache des Begriffs (2 Zeichen ISO Code): de
Zurück