Hier finden Sie uns
Unnaer Straße 15
59457 Werl
Tel. 02922 / 801-0
info.werl(at)hospitalverbund.de

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Osteoporose
Beschreibungen des Begriffes:

Osteoporose ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen.

Dabei kommt es zum Abbau der Knochendichte, sie werden instabil und brechen leicht. Bis zum 40. Lebensjahr wird normalerweise Knochenmasse aufgebaut, danach überwiegt der

Abbau. Osteoporose tritt bei Frauen nach dem 45. Lebensjahr ein, bei Männern ab dem 55. Lebensjahr. Der Knochenabbau verläuft zunächst symptomlos und macht sich erst in fortgeschrittenen Krankheitsstadien bemerkbar. Brüche, Schmerzen, Rundrücken sowie Größenverlust gehören zu den Symptomen. Die Diagnose umfasst zunächst die Ausschlussdiagnostik anderer den Knochenstoffwechsel betreffender Erkrankungen mit unterschiedlichen Verfahren: körperliche Untersuchung, Messung der Knochendichte, Blut-, Röntgen-, Ultraschall- oder Computertomografie-Untersuchung. Eine richtige Ernährung und ein ausgewogenes Sportprogramm sind die Schwerpunkte der Therapie. Zudem helfen Medikamente gegen Knochenschwund, eine Schmerzbehandlung sowie Physiotherapie. Eine operative Stabilisierung des Skelettsystems ist eher selten.

Zurück