Hier finden Sie uns
Unnaer Straße 15
59457 Werl
02922 / 801-0
info.werl(at)hospitalverbund.de

Listenansicht für die Begriffe

Abszess
Ein Abszess, umgangssprachlich Eiterbeule, ist eine Ansammlung von Eiter in einem neu gebildeten Gewebehohlraum.
Arthroskopie
Die Arthroskopie, umgangssprachlich Gelenkspiegelung, ist eine Diagnose- und Behandlungsmethode für Gelenke.
Bonding
Lassen Sie das Baby Ihre Nähe spüren
Colitis ulcerosa
Die chronische Entzündung der Darmschleimhaut ist eine meist schubweise verlaufende Erkrankung.
Computertomografie (CT)
Die Computertomografie, kurz CT, ist ein präzises schnell durchführbares medizinisches Verfahren, das Schnittbilder aus dem Körperinneren liefert.
Condylom
Condylom, auch Feig- oder Genitalwarzen, bezeichnet eine Infektion der Genitalien.
Diabetisches Fußsyndrom
Das diabetische Fußsyndrom, umgangssprachlich diabetischer Fuß, ist eine häufige Folgeerkrankung von langfristig erhöhtem Blutzuckerspiegel bei Diabetes.
Divertikulitis
Bei dieser Erkrankung liegt eine Entzündung von Divertikeln, Ausstülpungen der Darmschleimhaut, vor.
Ekzeme
Ein Ekzem ist eine entzündliche, meist juckende, nicht ansteckende Hautbildveränderung.
Endokrine Organe
Endokrine Organe – auch Drüsen genannt – produzieren Hormone.
Endoprothetik
Endoprothesen sind Implantate, die dauerhaft im Körper verbleiben und das geschädigte Körperteil ganz oder teilweise ersetzen.
Endotrachealtubus
Der Endotrachealtubus ist ein röhrenförmiger dünner Schlauch, über den der Patient künstlich beatmet wird.
Fissur
Eine Fissur kann eine natürliche Furche auf der Oberfläche eines Organs oder auf den Kauflächen der Zähne sein.
Hallux valgus
Der Hallux valgus ist eine Fehlstellung der großen Zehe.
HbA1c-Wert
Hämoglobin (Hb), auch „roter Blutfarbstoff" genannt
Hernien-Chirurgie
Eine Hernie, auch Eingeweidebruch, ist eine Lücke in den Bauchwandschichten, durch die Eingeweide treten.
Hämorrhoiden
Hämorrhoiden sind Gefäßpolster, die ringförmig unter der Enddarmschleimhaut liegen und den After abdichten.
Karpaltunnelsyndrom
Bei einem Karpaltunnelsyndrom ist der Medianus-Nerv im Handgelenk eingeklemmt.
Kyphoplastien
Die Kyphoplastie ist ein minimal-invasives Operations-Verfahren, um einen gebrochenen oder porösen Wirbel mit Knochenzement zu stabilisieren.
Lorem ipsum
Anfang eines Platzhaltertextes
Lungenembolie
Bei einer Lungenembolie verstopft ein Thrombus, Blutgerinnsel, ein Blutgefäß in der Lunge, durch das das Atmungsorgan nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden kann.
Magnetresonanztomografie (MRT)
Die Magnetresonanztomografie, kurz MRT oder auch Kernspintomographie, ist ein bildgebendes Verfahren der medizinischen Diagnostik.
Marisken
Marisken sind linsen- bis kastaniengroße Hautfalten um den After.
Minimal-invasiv
Minimal-invasive Chirurgie bezeichnet einen operativen Eingriff mit der kleinsten Verletzung von Haut und Weichteilen.
Morbus Crohn
Morbus Crohn ist eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.
Morbus Dupuytren
Morbus Dupuytren ist eine gutartige schmerzlose Erkrankung des Bindegewebes der Handinnenfläche.
Osteoporose
Osteoporose ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen.
Periprothetische Knochenbrüche
Bei einem periprothetischen Knochenbruch ist der Knochen, in dem eine Prothese verankert ist, gebrochen. Häufig sind Hüft- oder Kniegelenke betroffen.
Proktoskopie
Die Proktoskopie, auch Enddarm- oder Analkanalspiegelung, ist ein risikoarmes Untersuchungsverfahren.
Refluxkrankheit
Die Refluxkrankheit (gastroösophageale Refluxkrankheit) ist ein krankhaft gesteigerter Rückfluss des sauren Mageninhaltes in die Speiseröhre.
Schilddrüsen-Chirurgie
Eine Schilddrüsen-Operation ist notwendig, wenn durch eine Vergrößerung der Schilddrüse Luft- oder Speiseröhre eingeengt werden und das zu Schluck- oder Atembeschwerden oder einem Druckgefühl im Hals führt.
Sodbrennen
Sodbrennen ist ein brennender aufsteigender Schmerz in der Magengrube und hinter dem Brustbein, der bis in den Hals oder Rachen reichen kann.
Sonographie
Die Sonografie, auch Echografie oder umgangssprachlich Ultraschall, ist eine bildgebende Untersuchungsmethode für organisches Gewebe.
Stuhlinkontinenz
Unter Stuhlinkontinenz, medizinisch anorektale Inkontinenz, versteht man die Unfähigkeit, den Darminhalt sowie auch Darmgase willkürlich im Enddarm zurückzuhalten.
Thrombose
Bei einer Thrombose bildet sich ein Blutgerinnsel in einer Vene und behindert den Blutkreislauf.
Typ-1-Diabetes
Sie ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter: der Typ-1-Diabetes.
Typ-2-Diabetes
Diabetes Typ 2 ist eine Diabetesform, die meist im Erwachsenenalter auftritt.
Weaning
Beatmungsmedizin